Suche
Close this search box.

ZWH-Projekt mit dem Hermann-Schmidt-Preis für innovative Berufsbildung ausgezeichnet

12. Oktober 2022

Unter dem Motto „Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der Aus- und Weiterbildung“ wurde der diesjährige Hermann-Schmidt-Preis für innovative Berufsbildung vergeben. Das ZWH-Projekt HANDWERKN machte den 1. Platz.

Für ihre herausragenden Konzepte und Modelle wurden vier Projekte bei der diesjährigen Vergabe des Hermann-Schmidt-Preises ausgezeichnet. Den mit 3.000 Euro dotierten 1. Platz machte dabei das ZWH-Projekt HANDWERKN und darf sich nun offiziell „Hermann-Schmidt-Preisträger 2022“ nennen.

Die Preisverleihung fand am 11. Oktober 2022 auf dem Jahreskongress Berufliche Bildung („jakobb“) in Stuttgart statt. Luise Maudanz, Laura Briese, Maria Cyliax (alle ZWH) und Peter Karst (Hauptgeschäftsführer der HWK Hannover und Vorsitzender des Projektbeirats) nahme die Auszeichnung entgegen.

Mit dem Hermann-Schmidt-Preis für innovative Berufsbildung wurden in diesem Jahr gezielt Projekte und Initiativen ausgezeichnet, die innovative Konzepte und Modelle zur Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung entwickelt und erfolgreich umgesetzt haben.

Digitales und nachhaltige Management-Instrument

Insbesondere wurde die ZWH für die Entwicklung des Nachhaltigkeits-Navigators Handwerk ausgezeichnet. Mit dem Navigator wurde ein kostenfreies Management-Instrument geschaffen, das sowohl digital als auch nachhaltig ist. Es ermöglicht Betrieben, einen Überblick über ihre nachhaltigen Aktivitäten zu erhalten, und unterstützt sie dabei, einen Nachhaltigkeitsbericht anzufertigen.

Luise Maudanz (ZWH) und Peter Karst (Hauptgeschäftsführer der HWK Hannover und Vorsitzender des Projektbeirats) nahmen gemeinsam mit Laura Briese (ZWH, im Bild links) und Maria Cyliax (ZWH, im Bild rechts) den Preis entgegen.

Sie wollen mehr wissen?

Juliane Kriese
T 0211 302009-51
E jkriese@zwh.de

Weitere Beiträge für Sie:

Die ZWH präsentiert auf der diesjährigen „ZUKUNFT HANDWERK“ vom 28. Februar bis zum 1. März 2024 in München ihr breitgefächertes Leistungsportfolio.
Welche Vorteile der eCampus Handwerk bietet und wie Interessierte die Lernplattform erproben können, dazu findet am 7. März 2024 eine Online-Infoveranstaltung statt.
Im neuen Video des ZWH-Projekts „Unternehmen Berufsanerkennung“ wird erklärt, wie Betriebe internationale Fachkräfte anwerben und sie auf dem Weg zur beruflichen Anerkennung begleiten können.