Zukunft. Weiterbildung. Handwerk.

Seminar- und Weiterbildungsprogramm

Interkulturelle Sensibilisierung im Handwerk

Das Seminar „Interkulturelle Sensibilisierung im Handwerk“ vermittelt Grundlagen der interkulturellen Kompetenz für die Arbeit mit Geflüchteten. Es richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Handwerkskammern, Fachverbänden, Kreishandwerkerschaften sowie Innungen.

Kursbeschreibung:

Die Handwerksorganisation bietet Migrantinnen und Migranten und Geflüchteten nicht nur die Möglichkeit ein Handwerk zu erlernen, sondern zugleich auch eine Chance in die Gesellschaft integriert zu werden. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Handwerksorganisation und der dazugehörigen Bildungszentren sowie für beratend tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellt dies eine komplexe Aufgabe dar. Sie haben es mit Menschen zu tun, die aus den verschiedensten Kulturregionen stammen, unter starkem Anpassungsdruck stehen und die durch die Geschehnisse in den Herkunftsländern sowie eine Migration oder Flucht z.T. schweren Belastungen ausgesetzt waren.

Jeder von ihnen bringt einen unterschiedlich gepackten „Rucksack“ voll mit verschiedenen Erfahrungen, Werten, Normen und eine eigene kulturelle Identität mit. Dies im Bildungs- und Beratungsgeschehen aufzufangen, erfordert eine hohe interkulturelle Handlungskompetenz, durch welche die MitarbeiterInnen in der Lage sind, auf Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen angemessen und flexibel zu reagieren und so letztendlich Migrantinnen und Migranten und Geflüchteten bei der Integration in die Gesellschaft zu unterstützen.

An dieser Stelle setzt das Seminar „Interkulturelle Sensibilisierung im Handwerk“ an. Das 1 ½ – tägige Training ist speziell auf die Arbeit mit Geflüchteten im Handwerk ausgerichtet. Im Mittelpunkt stehen folgende Themen:

Inhalte:

Schwerpunkte:

Das Training ist konsequent praxisorientiert und die Anwendbarkeit der Inhalte und Methoden für die praktische Arbeit im Handwerk ausgelegt. Wir bearbeiten Fallbeispiele aus dem Betriebs- und Beratungsalltag und erproben die aufgezeigten Methodiken und Strategien bereits während des Trainings. Wir orientieren uns an den Bedürfnissen der Teilnehmenden, nutzen das bestehende Erfahrungswissen für den kollegialen Austausch und erweitern vorhandene Kenntnisse sowie das Methodenportfolio der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Ziele des Trainings:

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an seminar@zwh.de. Bitte geben Sie den Seminartitel und den gewünschten Termin sowie Ihren Namen, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse an. Mit der Anmeldung zum Seminar erklären Sie sich mit unseren AGB für die Teilnahme an ZWH-Veranstaltungen einverstanden.

Anmeldefrist:

Jeweils zwei Wochen vor Seminarbeginn.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

Ort und Termine:

Berlin:
21./22.09.2017,
Zentralverband des Deutschen Handwerks

Köln:
28./29.09.2017
, Handwerkskammer zu Köln

Auf Anfrage bieten wir das Training auch als Inhouseseminar an.

Teilnahmegebühr:

ZWH-Mitglieder: 349 EUR
Nicht-Mitglieder: 549 EUR
Preis für Inhouse-Seminar: 3.590 EUR
alle inkl. 7% Mwst.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Zu unserem interkulturellen Training beraten wir Sie gerne. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!